Immobilienkompetenz

Büroimmobilien

Mit rund 250 Bürogebäuden auf fünf Kontinenten gehören wir zu den größten Büroinvestmentmanagern der Welt. Zu unseren wesentlichen Stärken gehört unsere hohe Marktdurchdringung mit ausgeprägtem Know-How über die standort- und nutzerspezifischen Anforderungen sowie klaren regionalen Zuständigkeiten in unseren Teams. Damit sind wir in der Lage, die Immobilien den Bedürfnissen des Marktes ständig anzupassen und unseren Bestand kontinuierlich auszubauen.
 
Unseren Mietern bieten wir zeitgemäße und moderne Büros mit bester Arbeitsplatzqualität. Jedes Gebäude ist einzigartig und erfordert ein hohes Maß an Fach- und Marktkenntnis. Das Mieterspektrum ist dabei so vielfältig wie unsere Bürohäuser und umfasst internationale Marktführer und Wirtschaftskanzleien ebenso wie mittelständische Unternehmer, Agenturen und IT-Dienstleister. Wir kennen die unterschiedlichen Anforderungen der Märkte und haben unsere Büroexpertise entsprechend regional aufgestellt. Feste Ansprechpartner mit ausgewiesener Fachkompetenz in den jeweiligen regionalen Teams kümmern sich verantwortungsvoll um alle Anforderungen und Mieterbedürfnisse.

Le Centorial – bâtiment unique à Paris

Kann man ein über 140 Jahre altes historisches Gebäude so umgestalten, dass es gefragten, modernen Anforderungen entspricht und als ertragsstarkes Landmark-Gebäude am Markt nachhaltig überzeugt?

Ja, das seit 2000 im Besitz der Deka Immobilien befindliche Gebäude Le Centorial, ein historisches Gebäude im CBD von Paris, 16-18, rue du Quatre Septembre, mit majestätischer Fassade liefert den Beweis. Le Centorial wurde 1878 als Hauptsitz des Crédit Lyonnais errichtet und ist heute Sitz zahlreicher namhafter internationaler Unternehmen.

Das Gebäude prägte über ein Jahrhundert den Pariser Business District, bis ein Großbrand im Jahr 1996 es nahezu vollständig zerstörte. In enger Anlehnung an den Originalzustand wurden die teils Stein für Stein abgetragenen Fassadenteile wieder verbaut oder durch gleiches Material ergänzt. Hinter der denkmalgeschützten Fassade entstand ein siebengeschossiges Bürogebäude mit drei Untergeschossen und einem großen Atrium. Den Eingangsbereich überspannt eine von Gustave Eiffel entworfene gusseiserne Kuppel. Kürzlich erhielt das Le Centorial eine neue Konferenzraumzone mit Auditorium.

Paris_0408_Cent_960x540.jpg
Anführungszeichen-schlamm2.png

„Le Centorial“ befindet sich im Herzen der Stadt und gehört zweifelslos aufgrund seiner Geschichte und seines einzigartigen Baustils zu den bekanntesten Gebäuden mit Headquarter-Qualität.“

Paris_960x540.jpg
Paris_960x540_A4.jpg

Tower 185 - Hoch hinaus

200 Meter und 50 Stockwerke hoch, 10 computergesteuerte Aufzüge für die Erschließung der Türme und 13 im Sockelbau sowie eine eindrucksvolle ca. 20 Meter hohe Eingangslobby. Seit seiner Fertigstellung im Jahr 2012 prägt der TOWER 185 die Skyline der Frankfurter Finanzmetropole und gehört zu den höchsten Bürohochhäusern Deutschlands.

Die Umweltbilanz des Bürogebäudes entspricht höchsten Anforderungen. Unter strengen Nachhaltigkeitskriterien entworfen, erhielt der Tower 185 als einer der ersten Hochhausneubauten in Europa das Nachhaltigkeitssiegel LEED Gold. Auf insgesamt über 100.000 Quadratmetern Mietfläche beherbergt er mehr als 25 Unternehmen und Institutionen. So findet sich die Adresse des Towers 185 u.a. auf der Visitenkarte der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC, der Anwaltskanzleien Mayer Brown sowie Hyundai Capital Bank Europe und CA Immo.

Anführungszeichen-schlamm2.png

„Der Tower 185 bietet hochkarätigen Mietern moderne und zentrale Flächen.“

Tower185_Frankfurt_M-5705985_960x1031.jpg
Tower185_Frankfurt_M-5904380_960x1031.jpg

Der wahrscheinlich beste Büropark in Luxemburg 

Der „Atrium Business Park“ befindet sich nahe der belgischen und der französischen Grenze in der Rue du Puits Romain und gehört zu den Luxemburger Gemeinden Bertrange und Strassen. Der Komplex bietet die perfekte Mischung aus Effizienz, Wellbeing und Nachhaltigkeit. So ist der Komplex beispielsweise mit dem britischen Gütesiegel für nachhaltiges Bauen BREEAM In-Use „Excellent“ zertifiziert.

Bestehend aus vier Einzelgebäuden mit den Namen Emporium, Excio, Extimus und Vitrum, die sich um einen begrünten Innenhof gruppieren, bietet der „Atrium Business Park“ eine Gesamtmietfläche von rund 50.000 m². Dabei erfüllt er den Anspruch, dass moderne Immobilien nicht nur reine Arbeitsorte, sondern auch Begegnungsstätten sein sollen. So werden hier multifunktionale Büros mit gemeinschaftlich nutzbaren Flächen für Kreativität und Kommunikation geboten. Ergänzt wird dies durch eine Vielzahl unterschiedlicher Dienstleistungen und Einrichtungen, wie drei Restaurants, einen Concierge-Service, Kindertagesstätte, gemeinschaftliche Meetingräume, aber auch Freizeitbereiche wie ATRIUM BALANCE CLUB, Boule-Platz und Tischtennisplatten. Das ganze Leistungsspektrum ist gebündelt in der eigenen App buchbar. Dank der ABP-eigenen E-Bikes können die Angestellten vor Ort die lokalen Radwege nutzen. Eine eigene Bushaltestelle und viele Parkplätze runden das Bild ab.

Atrium Business Park_02.jpg
Atrium Business Park_01.jpg
Anführungszeichen-schlamm2.png

„Leben und Arbeiten lassen sich hier perfekt vereinen.“

Architekturikone „Sugar Cube“ öffnet nach Jahrzehnten erstmalig die Tore

Wir freuen uns, dass unser Bürogebäude „The Sugar Cube“ in der Kanavaranta 1 Tausende neue Freunde gefunden hat. Die Architekturikone in bester Lage von Helsinki öffnete als Gastgeber der Helsinki Design Week 2022 erstmalig die Tore für die Öffentlichkeit. 

Mit rund 260 Veranstaltungen und über hunderttausend Besuchern ist die jährlich stattfindende Helsinki Design Week das größte Architektur- und Designfestival in den nordischen Ländern. „Wir sind offen“, lautete das diesjährige Thema der Helsinki Design Week 2022. Das Motto ist ein Appell an die offene Haltung, die als Grundvoraussetzung für neue Entwicklungen und kritisches Denken angesehen wird. 

Das imposante Bürogebäude „The Sugar Cube“ wurde vom berühmten Architekten Alvar Aalto entworfen. Der weltbekannte Pionier der modernen Architektur war vor allem ein großer Humanist. Die Herausforderung, die er sich selbst stellte, bestand nicht darin, Gebäude und Möbel von Schönheit und künstlerischer Wirkung zu schaffen, sondern ein Kontinuum von Räumen von innen nach außen zu entwerfen, in denen sich die Menschen wohler fühlen.

Das Gebäude, das seit mehr als zehn Jahren der Deka Immobilien gehört, wurde seit seiner Fertigstellung 1962 von „Stora Enso“, einem der größten finnischen Unternehmen, genutzt. Im Rahmen der Helsinki Design Week wurde das Gebäude nun erstmals für die Öffentlichkeit geöffnet; die Neugier der Helsinkier auf eine baugeschichtliche Führung war entsprechend groß. Zudem hatte das Restaurant Kuurna ein Pop-up-Restaurant in der obersten Etage des Gebäudes eröffnet, um die Besucher mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten in besonderer Atmosphäre zu verwöhnen.

Anführungszeichen-schlamm2.png

„Einzigartige Büroräume mit fantastischer Aussicht!“

Sie wollen mehr über die Architekturikone in Helsinki erfahren, sind an „uniquen“ Büroflächen mit fantastischer Aussicht interessiert, dann sind sie hier richtig.

Helsinki_Design Week_01_960x960.jpg
Helsinki_Design Week_02_960x960.jpg