Nachhaltige Geldanlage

Verleihen Sie grünen Ideen jetzt Flügel. Werden Sie Sinnvestor.

Die nachhaltigen Anlagestrategien von Deka Investments zahlen sich aus – für Sie und die Generation von morgen. Werden Sie Sinnvestor.

Ein Investment in Wertpapieren ist nicht nur eine attraktive Anlage in Zeiten niedriger Zinsen, sondern bietet noch viel mehr. Wer in nachhaltig ausgerichtete Unternehmen investiert, gibt der Zukunft eine Richtung und unterstützt Umweltschutz, faire Arbeitsbedingungen sowie eine weitsichtige Unternehmensführung Setzen Sie Ihr Geld mit den nachhaltigen Anlagestrategien von Deka Investments bereits heute sinnstiftend ein – für Sie und die Generationen von morgen – und werden Sie zum Sinnvestor.


Nachhaltig investieren, ohne auf Wachstum zu verzichten
 
Für Sie als „Sinnvestor“, der sich mit nachhaltigen Geldanlagen befasst, gibt es zwei wesentliche Überlegungen:

  • Sie möchten Ihr Geld so investieren, dass ein nachhaltiger Umgang mit allen Ressourcen gewährleistet wird.
  • Sie wünschen sich aber gleichzeitig eine Geldanlage mit der Sie nachhaltige Erträge erwirtschaften können und die eine entsprechende Wertsteigerung gewährleistet.

 
Eine Investition in nachhaltig agierende Firmen kann gewinnbringend sein, denn ihre Produkte und Dienstleistungen sind gefragter denn je. Gleichzeitig leisten Sie auch einen wichtigen Beitrag für die Zukunft, wenn Sie solche Unternehmen unterstützen.
 
Nachhaltigkeit und das magische Dreieck der Geldanlage
 
Nachhaltige Anlagemöglichkeiten berücksichtigen neben den klassischen Rendite- und Risikoüberlegungen zusätzlich ökologische, soziale und ethische Aspekte:

  • Die „klassische“ Geldanlage betrachtet die ökonomischen Aspekte Rendite, Sicherheit und Liquidität.
  • Die nachhaltige Geldanlage erweitert das magische Dreieck der Geldanlage um die Nachhaltigkeitskriterien aus den Bereichen Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) – die sogenannten ESG-Kriterien.

Nachhaltige Geldanlagen im Fokus

Grafik_Magisches_Dreieck_11_2020.png

Überblick

Nachhaltigkeit in der Geldanlage ist mehr als Umwelt- und Klimaschutz:


Die Berücksichtigung der Nachhaltigkeitskriterien kann sich positiv auf die Rendite auswirken und gleichzeitig Risiken der Anlage reduzieren


  • Ein umweltschonender und effizienter Umgang mit Ressourcen spart Kosten.
  • Forschung und Entwicklung umweltfreundlicher Produkte und Verfahren erhöhen das Innovationspotenzial und schaffen neue Absatzmärkte.
  • Eine verantwortungsvolle Unternehmensführung und gesellschaftliches Engagement verbessern das Unternehmensimage – und die Gewinnbilanz.
  • Eine rechtzeitige Vorbereitung auf künftige ökologische und soziale Standards verringert Unternehmensrisiken.

Nachhaltige Anlagemöglichkeiten der Deka: passend für Ihren Anlagetyp

Mit unseren nachhaltigen Anlagemöglichkeiten berücksichtigen Sie bei Geldanlagen einen Nachhaltigkeitsansatz, der weit über Umwelt- und Klimathemen hinausgeht. Sie investieren in verantwortungsbewusst handelnde Unternehmen und/oder Staaten und gestalten so eine ethisch, ökologisch und sozial orientierte Zukunft mit. Für Ihre unterschiedlichen Ziele und entsprechend Ihrer persönlichen Chance-Risiko-Neigung bieten wir passende Spar- und Anlagemöglichkeiten.

Nachhaltigkeit im Investmentprozess

Beim Management aller Publikumsfonds der Deka kommen grundsätzliche Nachhaltigkeitskriterien bzw. Ausschlusskriterien zum Einsatz.

  • Hersteller von geächteten¹ und kontroversen Waffen sowie Hersteller von Handfeuerwaffen sind ausgeschlossen.
  • In Unternehmen aus dem Bereich Kohleförderung und -verstromung wird nicht investiert, sobald eine festgesetzte Umsatzgrenze überschritten wird.²
  • Zudem emittiert die Deka-Gruppe keine Produkte, die die Preisentwicklung von Grundnahrungsmitteln abbilden, und investiert nicht in Unternehmen mit eklatanten Verstößen gegen Menschenrechte.

Unsere nachhaltige Produktpalette muss darüber hinaus den besonderen Anforderungen an eine nachhaltige Geldanlage genügen. Dabei unterscheiden wir grundsätzlich zwei Ansätze:
 
1. ESG-Strategie:

Dazu werden Unternehmen nach Kriterien für Umweltmanagement (E), soziale Verantwortung (S) und Unternehmensführung (G) bewertet. Dabei werden über die oben genannten Ausschlusskriterien hinaus Unternehmen nicht berücksichtigt, die gegen elementare Nachhaltigkeitskriterien verstoßen – wie beispielsweise Tabak, Alkohol, Glücksspiel, Atomenergie (ab einem Umsatzanteil von mehr als 5 %). In einem zweiten Schritt werden dann durch den sogenannten Best-in-Class-Ansatz je Branche die Unternehmen ausgewählt, die bei vergleichbaren wirtschaftlichen Kennzahlen die besten Nachhaltigkeitsbeurteilungen aufweisen.
 
2. Impact Investing:

Hierbei handelt es sich um einen Investmentansatz nach dem Motto „Geld anlegen und Gutes bewirken“. Dabei wird ausschließlich in Unternehmen und Staaten investiert, die einen positiven, konkreten und messbaren Einfluss auf die Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN) haben.
Damit begleiten und unterstützen wir Unternehmen und Staaten bei der Transformation in eine nachhaltige Zukunft.
 

¹ Waffen nach dem Übereinkommen über das Verbot des Einsatzes, der Lagerung, der Herstellung und der Weitergabe von Antipersonenminen und über deren Vernichtung („Ottawa-Konvention“), dem Übereinkommen über das Verbot von Streumunition („Oslo-Konvention“) sowie B-und C-Waffen nach den jeweiligen UN-Konventionen (UN BWC und UN CWC).

² Bei allen Publikumsfonds der Deka Investment GmbH ab einem Umsatzanteil von 30 % bei Kohleförderung und 40 % bei Kohleverstromung.

Nachhaltige Unternehmensführung

Unsere nachhaltige Unternehmensführung basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz.

  • Transparente und offene Kommunikation.
  • Umweltmanagement/nachhaltiger Bankbetrieb.
  • Nachhaltiges Personalmanagement.
  • Nachhaltige Bankprodukte.
  • Gesellschaftliches Engagement.

Engagement ernst nehmen

Die Deka versteht sich als nachhaltiger Investor der seine Aktionärsrechte aktiv und engagiert ausübt. Einerseits sehen wir unsere Aufgabe darin, einen aktiven, kritischen und zielgerichteten Dialog mit Unternehmen zu führen, und andererseits verstehen wir darunter die bewusste Ausübung der Stimmrechte auf den Hauptversammlungen. Dabei nutzen wir unseren Einfluss als aktiver Aktionär, um diese Unternehmen zu einem nachhaltigeren und verantwortlicheren Wirtschaften zu bewegen.


Weitere Aktivitaten im DekaBank-Konzern

  • Auch im Segment der vermögensverwaltenden Fonds bieten wir nachhaltige Produktkonzepte an. Das Management konzentriert sich bei der Auswahl von Zielfonds dabei ausschließlich auf Fonds, die über ein überdurchschnittliches ESG-Rating verfügen.
  • Wir erwerben für unsere Offenen Immobilien-Publikumsfonds verstärkt Green Buildings und setzen dabei auf Gebäude, die nach international führenden Standards zertifiziert sind. Doch nicht nur im Immobiliengeschäft, sondern auch im Kreditgeschäft beachten wir die „Equator Principles“. Diese Prinzipien umfassen sozial- und umweltverträgliche Standards und basieren auf anerkannten Weltbank-Leitlinien. Zudem unterzeichnet Deka Investments die „Europäische Transparenzleitlinien“ für Nachhaltigkeitsfonds. Mehr dazu erfahren Sie hier.
  • Auch bei strukturierten Produkten und Zertifikaten hat die DekaBank als Emittentin ihr Angebot für Privatkunden ausgebaut und bietet nachhaltige Produktlösungen an. Dazu zählen klassische Zinsprodukte wie z. B. Stufenzins-Anleihen genauso wie Aktienanleihen, Express-Zertifikate oder bonitätsabhängige Schuldverschreibungen auf nachhaltige Unternehmen. Darüber hinaus gibt es auch Zertifikate auf Nachhaltigkeitsindizes, die es ermöglichen, das Portfolio entsprechend der jeweiligen ESG-Strategie aufzustellen.

Auszeichnungen

Zahlreiche Auszeichnungen belegen unser ganzheitlich nachhaltiges Handeln.

F.A.Z.-Institut Umweltchampions 2020:
Deka ist der Umweltchampion in der Kategorie Fondsgesellschaften 

Das F.A.Z.-Institut hat gemeinsam mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung 589 Unternehmen aus Deutschland auf Ihre Umweltschutzaktivitäten hin untersucht. In der Kategorie „Fondsgesellschaften“ erhielt die DekaBank als einziges untersuchtes Unternehmen 100 von 100 Punkten.

Die Grundlage der Untersuchung stellten die jeweiligen CSR-Berichte sowie die Nachhaltigkeitsreputation dar. Für die Ermittlung der Nachhaltigkeitsreputation wurden 4,5 Millionen Aussagen zu den ausgewählten Firmen aus der Zeit von April 2019 bis März 2020 analysiert.

German Fund Champions 2020

Principles for Responsible Investment (PRI)
Die von den Vereinten Nationen formulierten Richtlinien für verantwortliches Investment umfassen finanzmarktrelevante Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen. Die Deka Investment hat diese Richtlinien unterzeichnet und verpflichtet sich freiwillig den PRI-Maßgaben.

German Fund Champions 2020

Europäischer Transparenz Kodex
Das Europäische Transparenz-Logo für Nachhaltigkeitsfonds kennzeichnet, dass die Deka Investment GmbH sich verpflichtet, korrekt, angemessen und rechtzeitig Informationen zur Verfügung zu stellen, um Interessierten, insbesondere Kunden, die Möglichkeit zu geben, die Ansätze und Methoden der nachhaltigen Geldanlage des jeweiligen Fonds nachzuvollziehen. Ausführliche Informationen über den Europäischen Transparenz Kodex finden Sie unter www.eurosif.org. Informationen über die nachhaltige Anlagepolitik und ihre Umsetzung der oben erwähnten Fonds finden Sie unter den jeweiligen Fondsportraits. Der Transparenz Kodex wird gemanagt von Eurosif, einer unabhängigen Organisation. Das Europäische SRI Transparenz-Logo steht für die oben beschriebene Verpflichtung des Fondsmanagers. Es ist nicht als Befürwortung eines bestimmten Unternehmens, einer Organisation oder Einzelperson zu verstehen.

Europäische Transparenzleitlinien

Chancen & Risiken

Wesentliche Chancen.

  • Mit nachhaltigen Anlagemöglichkeiten von Deka Investments nutzen Sie die vielfältigen Renditechancen der internationalen Kapitalmärkte.
  • Durch die breite Streuung in aussichtsreiche Werte unterschiedlicher Anlageklassen, Währungen, Länder und Regionen reduzieren Sie mit Fonds Risiken im Vergleich zur Anlage in einen Einzeltitel.
  • Vertrauen Sie auf die Kompetenz der Deka-Experten.

Wesentliche Risiken.

  • Bitte beachten Sie, dass die konkreten Risiken von der Auswahl des Produktes abhängen. Kapitalmarktbedingte Wert- und Währungsschwankungen können nicht ausgeschlossen werden und zu Verlusten führen.
  • Beachten Sie auch, dass die Marktentwicklung stark vom konjunkturellen Umfeld abhängt.
  • Neue Erkenntnisse bezüglich nachhaltiger Aspekte können evtl. erst nachträglich berücksichtigt werden.
  • Bei Zertifikaten bestehen Risiken, die zu Verlusten führen können. Insbesondere kann im Fall der Zahlungsunfähigkeit der Emittentin ein Totalverlust nicht ausgeschlossen werden.

Definition

Wann darf ein Produkt als nachhaltig gekennzeichnet werden?

Mit dem Start der Abfrage von Nachhaltigkeitspräferenzen in der Anlageberatung zum Juli 2020 gibt es weder vom europäischen noch nationalen Gesetzgeber final festgelegte Kriterien für nachhaltige Geldanlagen. Um jedoch ein einheitliches Vorgehen innerhalb der Deutschen Finanzbranche für nachhaltige Produkte zu gewährleisten, wurde durch die Verbände der deutschen Kreditwirtschaft und den Herstellerverbänden ein einheitliches Konzept entwickelt.
 
Als Deka-Gruppe befolgen oder übererfüllen wir bei der Kennzeichnung unserer Produkte das branchenweite Konzept zur Klassifizierung nachhaltiger Produkte, das auf den beiden folgenden Seiten ausschnittsweise dargestellt ist. Es handelt sich um den Stand Juni 2020. Es sind Anpassungen im Zuge der Entwicklung weiterer regulatorischer Vorgaben möglich.

Grundkonzept - produktunabhängige Definitionen

verbaendekonzept_1105x540.png

* Nicht Teil des Zielmarkts; Produkt hat gleichwohl klaren ESG-Bezug, z.B. durch Einhaltung eines ESG-Produktstandards
 
** siehe unten: "UN Global Compact"

Mindestausschlüsse für nachhaltige Produkte*

Unternehmen:

  • Rüstungsgüter > 10 %**
  • Darunter keine geächteten Waffen (Geächtete Waffen = 0 %)***
  • Tabakproduktion > 5 %
  • Kohle > 30 %**
  • Schwere Verstöße gegen UN Global Compact (ohne positive Perspektive):
     - Schutz der internationalen Menschenrechte
     - Keine Mitschuld an Menschenrechtsverletzungen
     - Wahrung der Vereinigungsfreiheit und des Rechts auf Kollektivverhandlungen
     - Beseitigung von Zwangsarbeit
     - Abschaffung von Kinderarbeit
     - Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit
     - Vorsorgeprinzip im Umgang mit Umweltproblemen
     - Förderung größeren Umweltbewusstseins
     - Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien
     - Eintreten gegen alle Arten von Korruption

 
Staatsemittenten:

  • Unzureichendes Scoring nach dem Freedom House Index****

 
* Relevant sowohl für Einzelwerte als auch Werte in einem Portfolio / Korb (Aktien / Anleihen)
** Umsatz aus Herstellung und / oder Vertrieb
*** Waffen nach dem Übereinkommen über das Verbot des Einsatzes, der Lagerung, der Herstellung und der Weitergabe von Antipersonenminen und über deren Vernichtung ("Ottawa-Konvention"), dem Übereinkommen über das Verbot von Streumunition ("Oslo-Konvention") sowie B- und C-Waffen nach den jeweiligen UN-Konventionen.
**** https://freedomhouse.org/report/freedom-world/freedom-world-2018

Deka-Nachhaltigkeit GlobalChampions
Deka-Nachhaltigkeit Impact Aktien
Deka Portfolio Nachhaltigkeit Globale Aktien
Deka-Nachhaltigkeit Aktien
Deka-UmweltInvest
Deka-Nachhaltigkeit Multi Asset

Rechtliche Hinweise
Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen.
Aussagen gemäß aktueller Rechtslage, Stand: Januar 2021. Die steuerliche Behandlung der Erträge hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und kann künftig auch rückwirkenden Änderungen (z.B. durch Gesetzesänderung oder geänderte Auslegung durch die Finanzverwaltung) unterworfen sein.