Sie nutzen aktuell den Internet Explorer. Dieser Webbrowser ist veraltet und entspricht nicht den aktuellen Sicherheitsstandards. Außerdem werden viele aktuelle Designstandards nicht unterstützt.

Für eine sichere und schnelle Nutzung unseres Angebots verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.

Deka-Nachhaltigkeit Renten CF (A)

Rentenfonds Nachhaltigkeit Aggregate und Staatsanleihen Welt

| WKN: DK1A48 | ISIN: LU0703711035

Ziele und Anlagepolitik

  • Anlageziel dieses Teilfonds ist es, durch die Nutzung von Chancen und die Vermeidung von Risiken, die sich aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklungen ergeben, durch die Investition in Anleihen ein mittel- bis langfristiges Kapitalwachstum zu erwirtschaften.
  • Dabei wird die Erzielung einer größtmöglichen Rendite bei gleichzeitig angemessenem Risiko für diese Anlageklasse angestrebt.
  • Um dies zu erreichen, legt der Teilfonds hauptsächlich weltweit in auf Euro lautende Schuldverschreibungen von Unternehmen, Staaten und in Pfandbriefen an. Der Anteil der Wertpapiere, die selbst oder deren Aussteller niedriger als BBB- geratet sind (S&P oder äquivalentes Rating einer anderen Ratingagentur), darf 33% des Netto-Teilfondsvermögens nicht überschreiten.
  • Dem Fonds liegt ein aktiver Investmentansatz zugrunde. Der fundamental orientierte Investmentansatz kombiniert gezielt "Top-Down" sowie "Bottom-Up"-Elemente. Die Basis stellt die Analyse makroökonomischer sowie (geo)politischer Parameter dar, ergänzt durch qualitative sowie quantitative fundamentale Bewertungen der einzelnen Vermögensgegenstände, z.B. Bonitätsanalyse der Emittenten, relativer Vergleich der Wertpapiere mit anderen korrespondierenden Ausstellern. Im Rahmen des Investmentansatzes wird auf die Nutzung eines Referenzwertes (Index) verzichtet, da die Fondsallokation/Selektion nicht mit einem Index vergleichbar ist.
  • Bei der Auswahl geeigneter Anlagen werden ökologische, soziale und/oder die Unternehmens- bzw. Staatsführung betreffende Kriterien (ESG-Kriterien) berücksichtigt. Dazu werden Unternehmen nach Kriterien für Umweltmanagement (z.B. Klimaschutz, Umweltpolitik), soziale Verantwortung (z.B. Sozialstandards in der Lieferkette, Sicherheit und Gesundheit) und Unternehmensführung (z.B. Bestechung, Korruption, Transparenz und Berichterstattung) bewertet und im Ergebnis entweder in das investierbare Universum aufgenommen oder aus diesem ausgeschlossen. Bei staatlichen Emittenten stehen Kriterien wie beispielsweise Ressourcennutzung und Treibhausgasemissionen (E), Einkommensungleichheiten und Arbeitslosigkeit (S) oder politische Rechte und zivile Freiheiten (G) im Fokus. Die Ausschlusskriterien orientieren sich an den Prinzipien des UN Global Compact sowie an den Geschäftspraktiken der Emittenten. Die zehn Prinzipien des UN Global Compact umfassen Leitlinien zum Umgang mit Menschenrechten, Arbeitsrechten, Korruption und Umweltverstößen. Unterzeichner sollen unter anderem den Schutz der Menschenrechte sicherstellen sowie die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien beschleunigen und im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen. Die Einstufung welche Unternehmen in diesem Sinne kontroverse Geschäftspraktiken anwenden, erfolgt im Rahmen des Investmentprozesses. Unternehmen, die kontroverse Waffen herstellen, werden grundsätzlich aus dem Anlageuniversum ausgeschlossen. Nicht investiert wird zudem in Staaten, die nach dem Freedom-House Index als "unfrei" ("not free") eingestuft werden und/oder nach dem Corruption-Perceptions-Index einen Score von weniger als 40 aufweisen.
  • Detaillierte Angaben zur Nachhaltigkeitsstrategie und deren Merkmale können Sie der nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegung im Anhang des Verkaufsprospekts, dem entsprechenden Anhang des Jahresberichts sowie der nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegung auf der Webseite des Fonds entnehmen.
  • Das Fondsmanagement wird durch einen Anlageausschuss beraten.
  • Es können Derivate zu Investitions- und/oder Absicherungszwecken eingesetzt werden. Ein Derivat ist ein Finanzinstrument, dessen Wert - nicht notwendig 1:1 - von der Entwicklung eines oder mehrerer Basiswerte wie z. B. Wertpapieren oder Zinssätzen abhängt.
  • Die Ermittlung der Rendite erfolgt auf Basis der täglich berechneten Anteilpreise, welche auf Grundlage der im Fonds enthaltenen Vermögenswerte berechnet werden.

Fondspolitik

Die Marktstimmung für Unternehmensanleihen war im April leicht negativ beeinträchtigt durch die geopolitische Lage und die Tatsache, dass zunehmend Unsicherheiten aufkamen über den weiteren Zinspfad der Notenbanken, insbesondere in den USA. Die Berichtssaison blieb jedoch unspektakulär und die Nachfrage nach Unternehmensanleihen anhaltend hoch, so dass der Markt gut unterstützt blieb. Die Primärmarktaktivität blieb relativ lebhaft, teilweise konnten hier Zusatzgewinne im Deka-Nachhaltigkeit Renten vereinnahmt werden. Insbesondere Financials wurden gut aufgenommen, vermutlich auch, weil hier die Primäraktivität eher abnehmend ist und die Zinsentwicklung eher positiv für den Sektor. Angesichts der Unsicherheiten wurden bei sehr gut gelaufenen risikoreicheren Namen aus dem Industriebereich Positionen reduziert, bspw. bei A1 Towers, Mobico, Imerys oder Braskem. Im Immobilienbereich wurde die Positionierung über Neuemissionen leicht erhöht. Es wurden einige Neuemissionen der letzten Monate akkumuliert, die immer noch eine günstige Bewertung aufweisen, wie Omnicom, Pluxee oder Randstad. Im Versicherungsbereich wurden in eine neue Senior-Anleihe der Groupe des Assurances du Crédit Mutuel, der Versicherungseinheit innerhalb der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, sowie in eine neue nachrangige Tier 2-Emission des niederländischen Gesundheitsversicherers Achmea B.V. investiert. Im Bankensegment wurde im Primärmarkt an einem Green Senior Preferred der slowakischen Tatra Banka AS sowie einem Green Bond der Permanent TSB Group aus Irland teilgenommen. Eine zeitgerechte Rückzahlung einer AT1-Anleihe der Erste Bank wurde mit einer AT1-Neuemission der AIB Group PLC ersetzt. Aufgrund der anhaltenden Mittelzuflüsse wurden auch weiterhin defensive Beimischungen mit höherer Duration dazugekauft wie Quasi-Sovereigns und Pfandbriefe, teilweise im grünen Format. Im Gegenzug wurden Future-Long-Positionen reduziert, so dass die Duration mit 4,5 Jahren etwas niedriger war als zuletzt.

Marktentwicklung

Konjunkturindikatoren zeichneten im April vielfach das Bild einer robusten Weltwirtschaft. Die bereits zu Beginn des Berichtsmonats veröffentlichten Daten des amerikanischen Bureau of Labor Statistics signalisierten einen anhaltenden Boom am US-Arbeitsmarkt. So lag der Stellenaufbau im März mit über dreihunderttausend neuer Jobs außerhalb der Landwirtschaft klar über den Erwartungen der Analysten. Die Arbeitslosenquote bewegte sich mit 3,8 % bereits seit über zwei Jahren unter der Marke von vier Prozent. Auch der Preisauftrieb in den USA hat sich im März unerwartet deutlich beschleunigt. Die US-Inflationsrate stieg von 3,2 % im Februar auf nunmehr 3,5 %. Diese Entwicklung dämpfte wiederum die Hoffnung der Marktteilnehmer auf baldige Leitzinssenkungen in den USA. Auch die Wirtschaftsentwicklung in Euroland hat im ersten Quartal 2024 leicht positiv überrascht. Nach einer Schnellschätzung des statistischen Amtes der Europäischen Union stieg das Bruttoinlandsprodukt im Euroraum im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 %. Im dritten und vierten Quartal 2023 lagen die entsprechenden Wachstumsraten noch jeweils bei -0,1 %. Die Stimmung bei den europäischen Unternehmen hat sich zuletzt ebenfalls verbessert. Der vorläufige Wert für den Gesamt-Einkaufsmanagerindex erreichte im April einen Stand von 51,4 Punkten (+1,1 Punkte). In dieser Gemengelage stiegen die Renditen von den als sicher geltenden Staatsanleihen kräftig an. Deutsche Bundesanleihen mit einer zehnjährigen Laufzeit rentierten zum Monatsultimo mit 2,58 % (+ 29 Basispunkte), während ihre US-Pendants einen Renditeanstieg um 47 Basispunkte auf 4,68 % verzeichneten. Im Gegenzug mussten sowohl US-Treasuries als auch Staatspapiere aus der Eurozone deutliche Kursverluste hinnehmen. Rückläufige Zinssenkungserwartungen schwächten die Risikobereitschaft der Investoren ebenfalls etwas ab. Infolge der Renditeanstiege entwickelten sich auch die Märkte für Unternehmens- und Schwellenländeranleihen tendenziell negativ. Die enthaltenen Meinungsaussagen geben unsere aktuelle Einschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Quelle: DekaBank

Die Bruttowertentwicklung (BVI-Methode) berücksichtigt alle auf Fondsebene anfallenden Kosten (z.B. Verwaltungsvergütung). Die Nettowertentwicklung berücksichtigt zusätzlich die auf Anlegerebene anfallenden Kosten, wie z.B. Depotkosten, die in der Darstellung nicht berücksichtigt werden. Bitte vergleichen Sie hierzu das Preisverzeichnis Ihrer depotführenden Stelle.
Bitte beachten Sie: Die frühere Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.
Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden.

Aktuelle Daten

52-Wochen-Hoch 121,72
52-Wochen-Tief 114,90

Risikobetrachtung

Kennzahlen 1 Jahr 3 Jahre
Volatilität 3,96 5,75
Sharpe-Ratio 0,71 negativ
Stand: 24.05.2024

Wertentwicklungsrechner

Ermitteln Sie die historische Wertentwicklung für diesen Fonds.

Wertentwicklung berechnen

Preissuche / Preisexport

Suchen Sie zu diesem Fonds die historischen Tagesdaten? Geben Sie das gesuchte Datum ein und starten Sie die Suchabfrage. Sollte für das von Ihnen angegebene Datum kein Preis vorhanden sein, zeigen wir den Preis an, der am letzten Arbeitstag vor dem von Ihnen angegebenen Datum festgestellt wurde.

Die Darstellung von Beständen/Positionen (z.B. Top Werte, größte Währungen), die nicht explizit als "nach Investitionsgrad" ausgewiesen sind, berücksichtigen nicht die Wirkung von Derivaten/Absicherungsgeschäften. Das Risiko des Fonds im Hinblick auf diese Bestände/Positionen kann dementsprechend abweichen.

Wesentliche Chancen

  • Im Vergleich zu Staatsanleihen bester Bonität bieten Unternehmensanleihen eine höhere Rendite.
  • Es wird gezielt in nachhaltig wirtschaftende, zukunftsträchtige Unternehmen mit überwiegend guter bis sehr guter Zahlungsfähigkeit investiert.
  • Der Fonds ermöglicht die Nutzung weltweit vorhandener Renditechancen.
  • Durch die breite Streuung der Zielinvestitionen besteht ein geringeres Risiko im Vergleich zu einer Direktanlage.
  • Berücksichtigung von nachhaltigen und ethischen Kriterien in der Anlagepolitik.

Wesentliche Risiken

  • Es sind Kursverluste/-schwankungen infolge von Veränderungen des Marktzinsniveaus möglich.
  • Im Zeitablauf können sich einzelne Aussteller oder Geschäftspartner in ihrer Zahlungsfähigkeit verschlechtern, was zu Kursrückgängen oder Ausfällen führen kann.
  • Unternehmensanleihen unterliegen einem höheren Kursänderungs- und Ausfallrisiko als Staatsanleihen bester Bonität wie bspw. Bundesanleihen.
  • Kursverluste sind infolge mangelnder Liquidität im Anlagesegment möglich.
  • Eventuell kann die Anlagepolitik von individuellen Nachhaltigkeits- und Ethikvorstellungen abweichen.

Neben den aufgeführten Publikationen halten wir für einige unserer Fonds zusätzliche Informationen, z.B. Berichte, die aufgrund von bank- oder versicherungsaufsichtsrechtlichen Vorgaben für institutionelle Kunden erstellt werden, bereit. Sollten Sie Interesse am Erhalt dieser Informationen haben, können Sie sich gerne an unser Service-Team unter service@deka.de wenden. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen diese Informationen nur zur Verfügung stellen können, wenn Sie bereits Anteile an dem betreffenden Fonds halten. Hierfür geben Sie bitte die ISIN des Fonds sowie Ihre Depot-Nr. an, sofern Sie Kunde mit DekaBank Depot sind. Anderenfalls fügen Sie bitte einen Depotauszug bei, aus dem hervorgeht, dass Sie Anteile an dem betreffenden Fonds halten.

Zum Anzeigen der Publikationen benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

Fondsjubiläum!

Am 28. Dezember 2001 wurden mit Deka-Nachhaltigkeit Aktien /Renten und Balance eine der ersten Fonds aufgelegt, die Nachhaltigkeitskriterien bei der Geldanlage berücksichtigen.

Mehr Informationen zum Thema Nachhaltige Geldanlage finden Sie hier.

Sind Sie an diesem Fonds interessiert?

Deka International S.A.

Deka International S.A.
6, rue Lou Hemmer, L-1748 Luxembourg-Findel, LU

Diese Angaben wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Investmentfondsanteilen sind die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jährlichen Rechenschaftsberichte. Diese sind Grundlage für die steuerliche Behandlung der Fondserträge. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen- wie z.B. für US-Personen- sind zu beachten.