ZertifikateAwards 2020/2021

Geldanlage beim „Zertifikatehaus des Jahres“

Bei den ZertifikateAwards 2020/2021, die am 26. November 2020 verliehen wurden, belegte die DekaBank drei Mal den ersten Platz:

So erhielt die Deka 2020 nach 2018 erneut die meisten Stimmen bei der Publikumsabstimmung zum Zertifikatehaus des Jahres – was uns besonders freut und wofür wir allen, die uns mit ihrer Stimme unterstützt haben, an dieser Stelle noch einmal herzlich danken möchten.

Zu den Siegen in zwei wichtigen Einzelkategorien hat die hochkarätige Fachjury der ZertifkateAwards jeweils eine Begründung für die Wahl geliefert.

Der erste Platz in der Kategorie Express-Zertifikate wird von der Jury wie folgt begründet:

„[…] Das Angebotsspektrum ist so vielfältig wie bei kaum einem anderen Emittenten: Von Spezialitäten mit optimiertem Einstieg („Best in“), unbegrenzter Partizipation („Best“) oder flexiblen indexabhängigen Kupons („Vario“) bis zu den gängigen Modellen mit sicherem Kupon, dem Memory mit Airbag oder klassischen Expressen, bei denen die Barriere die Zahlung des Maximalbetrags sichert („Relax“), ist alles dabei, sodass kein Anlegerwunsch offen bleibt.“

Zum ersten Platz in der Kategorie Kaptalschutz-Zertifikate* stellt die Jury heraus:

„[…] Das Haus bietet ein gut gepflegtes Sortiment an klassischen Kapitalschützern, hat sich aber insbesondere mit einer großen Vielfalt an Zinsstrukturen einen Namen gemacht. Beinahe die Hälfte der bei ihr investierten 14 Milliarden Euro steckt in Strukturierten Anleihen – deutlich mehr als bei allen übrigen Anbietern.“

Hussam Masri, Bereichsleiter Private Banking und Produktmanagement der DekaBank:

Mehr Informationen auf www.zertifikateawards.de


Informieren Sie sich hier über unser vielseitiges Zertifikateangebot.


Rechtlich gesehen ist ein Zertifikat eine Schuldverschreibung des Emittenten, in diesem Fall der DekaBank.

Bei Zertifikaten bestehen Risiken, die zu Verlusten führen können. Im Falle einer Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit, oder einer deutlich verschlechterten Finanzlage der DekaBank kann es zum Verlust, bis zum Totalverlust, des eingesetzten Kapitals kommen. Die konkreten Risiken hängen vom gewählten Zertifikatetyp ab.

* Der Kapitalschutz durch die Emittentin DekaBank Deutsche Girozentrale beträgt je nach Produkttyp bis zu 100 % des Nennbetrags zum Laufzeitende.

Die Wertpapierinformationen für Zertifikate sowie das gegebenenfalls verfügbare aktuelle Basisinformationsblatt erhalten Sie bei Ihrer Sparkasse oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de